Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
PM KMP Honda Racing - MXGP of Italy

Im Aufwind beim MXGP in Maggiora

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Beim italienischen Grand Prix in Maggiora bestätigte das KMP Honda Racing Team mit guten Leistungen den Aufwärtstrend.

Jorge Zaragoza (MXGP) konnte mit Platz 16 in der Gesamtwertung deutlich in den Punkten abschließen und auch Victor Kleemann (MX2) war mit Rang 23 im ersten Lauf gut unterwegs. Gleichzeitig war auch Nick Domann bei der MX2-DM in Genthin für das Team am Start und fuhr nach Sturz in Lauf 1 auf Platz 11 im zweiten Lauf.

PM KMP Honda Racing - MXGP of Italy
Alexander Karg

Alexander Karg (Teamchef): Ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat und der Weiterentwicklung des Teams beim MXGP. Jorge konnte schon gut in den Top 15 mitmischen, da ist sicher noch was drin diese Saison. War einer schöne Strecke in Maggiora und trotz des Regens immer wieder ganz gut abgetrocknet. Allerdings extreme Spurrillen, das war schon schwierig für die Fahrer. Man hat es an den vielen kleinen Stürzen auch bei den Top-Piloten gesehen, da bin ich richtig happy, wie meine Jungs durchgekommen sind. Gerade bei etwas schwierigeren Bedingungen sehen wir, dass unsere Bikes gut funktionieren. Da sind wir unseren Sponsoren sehr dankbar für die Unterstützung mit dem besten Material.“

PM KMP Honda Racing - MXGP of Italy
Jorge Zaragoza

Jorge Zaragoza (MXGP): „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis auf einer schwierigen Strecke nach dem Regen. Ich konnte mich aber gut darauf einstellen. Die Starts waren gut und ich konnte in beiden Läufen bei den Top 15 mitkämpfen. Daher denke ich, dass ich auf einem guten Weg bin. Ich fühle mich bei jedem Rennen besser und so will ich weitermachen und mich konstant verbessern. Danke an das ganze Team und die Sponsoren.“

PM KMP Honda Racing - MXGP of Italy
Victor Kleemann

Victor Kleemann (MX2): „Das Wochenende war ganz in Ordnung für mich. Samstag habe ich mich gut gefühlt, in den Spuren habe ich dann ein paar Fehler gemacht und bin als 35. ans Gatter. Im Rennen bin ich ganz gut gestartet und dann direkt überholt, so dass ich auf Position 21 gefahren und auf Platz 23 ins Ziel gekommen bin. Ich war sehr glücklich mit dem Ergebnis und meinem Fortschritt. Das zweite Rennen war deutlich matschiger und lief mit Rang 30 etwas schlechter. Insgesamt war es aber ein großer Schritt in die richtige Richtung. Das KMP Honda Racing Team hat einen phänomenalen Job gemacht, danke an Alex, Moritz und meine Mechaniker Casi und Daniel. Mein Trainer Andre von Pro Sport Alliance hat mich wirklich gut vorbereitet.“

Nick Domann (DM MX2): „Am Wochenende startet ich bei der Deutschen Meisterschaft MX2 in Genthin.  Im Zeittraining wurde ich vierter in meiner Gruppe was Platz 8 am Gate bedeutete. Der Start im ersten Rennen war nicht gut und ich war ziemlich weit am Ende des Feldes. Während der Aufholjagd bin ich auf Platz 19 liegend gestürzt und konnte leider den Lauf nicht beenden. Im zweiten Durchgang hatte ich einen sehr guten Start und ging als Dritter in die erste Runde. Bis Mitte des Rennens konnte ich in den Top 6 mitmischen. Jedoch konnte ich meinen Speed nicht halten und fiel zurück, so dass ich das Rennen auf Platz 11 beendete. Das war nicht die Performance, die ich dieses Wochenende von mir erwartet habe und es gibt viele Sachen, an den ich in nächster Zeit arbeiten muss. Dann bin ich zuversichtlich, dass ich ganz vorne mitfahren kann. Danke an mein Team, die Sponsoren und alle Leute um mich herum die mir helfen.“

Alle Ergebnisse des MXGP of Italy im Detail ››

Alle Ergebnisse der DM in Genthin im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
  • PR KMP Honda Racing
  • KMP Honda Racing
Textcredits
  • KMP Honda Racing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.