Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
GP-Fahrerlager - Glenn Coldenhoff

Blaue Periode

Artikel lesen
Lesedauer: 1 min

Ein Künstler durchläuft in seiner Karriere bekanntlich verschiedene Schaffensphasen. Während Pablo Picasso in seiner blauen Periode hauptsächlich mit Blautönen experimentierte, startet 2021 für Glenn Coldenhoff eine ganz andere blaue Periode.

Genauer gesagt wechselt der Niederländer nach einigen Saisons auf österreichischen Bikes zu Yamaha und wird 2021 als Teamkollege von Jeremy Seewer und Ben Watson auf die MXGP-Klasse losgelassen. Somit steht Glenn nach diesem Jahr, wo er für GASGAS unterwegs war, erneut als lupenreiner Werkspilot am Gatter. 

Aktuell erholt sich der Mann mit der Nummer 259 noch von zwei Kompressionsfrakturen der Wirbelsäule, die er sich beim Grand Prix in Lommel zugezogen hatte. „Ich glaube wirklich, dass ich immernoch Fortschritt machen, Rennen gewinnen und um den Titel kämpfen kann. Meine Genesung läuft gut und ich kann es nicht erwarten, bald auf das blaue Bike zu springen“, so der 29-Jährige.

Max Grigo
Max Grigo
Fotocredits
  • Yamaha Racing
Textcredits
  • Max Grigo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.