Loading Cross Magazin Logo
Handy drehen
Jetzt Abonnieren
12 Ausgaben für nur 62€
+Prämie aussuchen
Kategorien
Henry Jacobis Saison 2022 - MXGP of Charente Maritime & Turkey

MXGP-Saisonabschluss

Artikel lesen
Lesedauer: 3 min

Zum Saisonende standen für den Thüringer Henry Jacobi noch zwei Rennen auf dem Plan. Veranstaltung 17 und 18 in Frankreich und der Türkei.

An dem 1.620 Meter langen Hartbodentrack von Saint Jean D’ Angely sollte sich der Fahrer des JM Honda Racing-Teams letztendlich die Zähne ausbeißen. „Das war wirklich ein furchtbares Wochenende. Ich bin komplett unzufrieden mit mir.“

Bereits in der ersten Session merkte man dem 25-Jährigen an, dass er mit sich und dem Bike haderte. Er kam überhaupt nicht in Gang, fand keinerlei Rhythmus und landete sowohl im Freien Training als auch im Zeittraining auf Position 19. „Ich kam auf der Strecke überhaupt nicht zurecht, bekam immer Kicks und machte Fahrfehler um Fahrfehler, sodass ich einige Male kurz davor war eine Bodenprobe zu nehmen.“

Henry Jacobis Saison 2022 - MXGP of Charente Maritime & Turkey
Henry Jacobi in Saint-Jean-d’Angély

Das Qualifying-Rennen begann mit einem mittelmäßigen Start aus dem Gatter. Man sah Henry aber an, dass er unsicher war und absichtlich das Tempo rausnahm. „Ich hatte einfach keinerlei Vertrauen in mein Bike und wollte einen Sturz vermeiden und trotzdem eine halbwegs gute Position am Gatter rausfahren. Wir müssen jetzt schauen, wie wir die Einstellung am Motorrad verbessern können, damit ich morgen punkten kann.“

Im sonntäglichen Warm-up wirkte es auch so, als ob dem Team eine Verbesserung gelungen wäre – Platz elf und ein positives Feedback des Fahrers waren das Ergebnis der Nachtschicht. Die Zuversicht ließ aber schnell nach. „Als die Strecke wieder abgetrocknet war, wurde sie hart und bekam viele Kanten, da kamen die Probleme vom Samstag wieder zurück. Meine Unsicherheit führte dazu, dass ich zu viele Fehler machte und dadurch nicht die nötige Geschwindigkeit hatte.“ Acht Meisterschaftspunkte und Gesamtrang 17 waren das Ergebnis des Grand Prix von Frankreich.

Henry Jacobis Saison 2022 - MXGP of Charente Maritime & Turkey
Henry Jacobi in Afyonkarahisar

Als nächstes ging es für den Mann aus Bad Sulza zum letzten GP-Rennen der Saison. Mit Afyonkarahisar stand erneut ein Hartboden-Kurs auf dem Programm. Der Start ins Wochenende lief verhalten. In den Trainings konnte Henry wieder nicht das Tempo gehen, dass er wollte. „Es war wirklich schwer. Die Einstellung der Honda passt noch nicht, da kann ich einfach nicht befreit fahren.“

Im Quali-Race überzeugte die Fahrweise mehr, dennoch sprang am Ende lediglich Platz 17 raus. „Schlecht war das jetzt nicht, ich war am Anfang des Rennens einfach zu verhalten und habe nicht schnell und konsequent überholt. Dadurch waren nachher die Lücken zu groß und ich kam nicht mehr weiter nach vorne.“

Henry Jacobis Saison 2022 - MXGP of Charente Maritime & Turkey
Henry Jacobi in Afyonkarahisar

Mit den letzten beiden Rennen verschaffte sich der Förderfahrer des ADAC Hessen-Thüringen einen versöhnlichen Abschluss der Saison. Nach Starts ins Mittelfeld zeigte er eine solide Aufholjagd und sah die Zielflagge jeweils als Elfter. „Das war nochmal ein gutes Wochenende. In diesem Jahr habe ich wesentlich mehr Punkte eingefahren, dafür bin ich im Ranking nur auf Platz 16. Ich hatte viele Highlights aber auch schlechte Veranstaltungen. Meine Zeit bei Honda endet nun und ich möchte mich herzlich bei JM Honda Racing für die gute Zeit bedanken. Im Moment kann ich euch noch keine Infos zum neuen Team geben, fest steht aber, dass ich beim letzten Lauf der ADAC MX Masters in Fürstlich Drehna antreten werde und zwar auf einer KTM.“

Alle Ergebnisse des MXGP of Charente Maritime im Detail ››

Alle Ergebnisse des MXGP of Turkey im Detail ››

Jens Pohl
Jens Pohl
Online-Redakteur
Fotocredits
    Textcredits
    • PM Henry Jacobi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert